Jeden Tag zwei Bilder

Zwei Bilder zum Thema Blau

Autor: Michael Guggenheimer

Jeden Tag zwei Bilder (1). Zwei machen sich auf den Reiseweg. Zwei Freunde bleiben zuhause. Sie vereinbaren für die Dauer der weiten Reise, die bis in den Iran führt, für jeden Tag einen Begriff. Die beiden Reisenden machen jeweils eine Fotografie zum vereinbarten Begriff, die beiden, die zurückbleiben, ebenfalls. Wie die über 160 Begriffe lauten: Bahnhof, Aussicht, Wartsaal, blau, Lebensfreude, Soldat, Neon, Bett, Garten usw. «Daily Picture» heisst die gemeinsame Fotosammlung der Reisenden und der Zuhause Gebliebenen, die sie nach der Rückkehr in Buchform herausgeben. Eine Erkenntnis dieser Reise: Dieselben Begriffe haben an unterschiedlichen Orten und in verschiedenen Lebenssituationen andere Bedeutungen.

Jeden Tag zwei Bilder (2). Ein Paar reist durch Albanien und kauft im Hinblick auf die Reise eine Einwegkamera mit 36 Aufnahmen. Zweimal am Tag machen sie ein Foto. Um 10 Uhr und um 16 Uhr. Der Reisewecker ist eingestellt, das Fotografieren kann beginnen. Das Motiv: Egal wie schön oder hässlich das Gesehene. Ob Reifendienst oder Parkplatz, ob Baustelle oder Brücke. Das Motiv wird fotografiert. Nach der Reise sollen die Bilder vergrössert werden. Das Bildprojekt funktioniert bestens. Und doch ist das Paar über das Ereignis im Unklaren. Kurz vor Ende des Vorhabens wird die Kamera (Preis 8 Euro) geklaut. «Nacktfotos hatten wir uns für eine andere Gelegenheit aufgehoben».

Jeden Tag zwei Bilder (1): Tanya Mezzera & Urs Unternährer, Ein Tag zwei Bilder, Velvet Edition, Luzern. Im Bild die beiden Fotos zum Stichwort Blau

Jeden Tag zwei Bilder (2): David van Reybrouck, Oden, erschienen bei Insel (Berlin). Stichwort «Ode an das Nichtfotografieren»*.

Eingeworfen am 2.8.2020

1 Kommentar

  1. Inspirierende Projektideen! Toll! Möchte aber doch das Resultat sehen!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Immer schon weiter

Immer schon weiter

Es gibt ein Bild von uns beiden. Mein amerikanisches Fahrrad, darauf meine Schwester und ich. Sie sitzt auf dem Sattel...

Filmisch das Glück festhalten

Filmisch das Glück festhalten

In ihrem 2015 fertiggestellten Film «Das Leben drehen. Wie mein Vater versuchte, das Glück festzuhalten» hat die...