Voigtländer CLR

Bilder einer Voigtländer CLR Kamera
d

Autor: Michael Guggenheimer

Noch heute ein Vergnügen: Bilder machen mit einer CLR von Voigtländer aus den 60er Jahren. Man hält ein stabilschweres Kameragehäuse aus Metall, schaut durch einen superhellern Leuchtrahmensucher, stellt am Zeitenring die Empfindlichkeit des Films ein, dann die Belichtungszeit. Mit Hilfe des Nachführzeigers führt man den Blendenring und anschliessend noch die Entfernungseinstellung. Fast lautlos der Verschluss. Keine Vollautomatik, die einem wie beim Handy das Denken übernimmt. Nach den Anfängerkameras Agfa Clack und Agfa Click endlich richtige Bilder im Format 24×36 mit 36 Aufnahmen und nicht mehr nur lächerlichen 9 Bildern pro Film! Welch‘ ein Aufstieg. Als würde man von einem Citroën 2CV über einen Renault R4 gleich bei einem Citroën DS landen!

Eingeworfen am 22.10.2019

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos werden Geschichten

Fotos werden Geschichten

Fotografien spielen immer wieder eine Rolle in Romanen. Der Frankfurter Autor Wilhelm Genazino hat mehrfach zu...

Gruppenbild mit Polaroid

Gruppenbild mit Polaroid

Plötzlich interessieren sich die Schweizer Medien für den Autor Lukas Hartmann. Auslöser dieses konzentrierten...

Familienbilder an vier Orten

Familienbilder an vier Orten

Das Thema Familie ist derzeit an Schweizer Museen im Rahmen von Fotoausstellungen sehr präsent. Im Juni und noch bis...