Markennamen

Autor: Michael Guggenheimer

Namen. Zum Beispiel Agfa. Der Name steht für Actien Gesellschaft für Anilin Fabrication. ORWO ist das Akronym aus „Original Wolfen“. ORWO hiessen Filme, die im ostdeutschen Wolfen hergestellt wurden. Die ehemalige belgische Filmmarke „Gevaert“ war benannt nach dem Namen der Gründerfamilie. Ilford, die Herstellerin von Schwarzweissfilmen und Fotopapieren, wurde im Zentrum der englischen Stadt Ilford gegründet. Einzig der Name Kodak hat weder einen geografischen, familiären oder Abkürzungsursprung. Kodak ist ein von George Eastman erfundener Phantasiename, der kurz und prägnant sein sollte. Der Name, 1894 erfunden, sollte ausserdem in allen Sprachen der Welt sprechbar sein und in keiner Sprache eine negative Bedeutung haben. Kodak war in Sachen Sprache auch sonst noch kreativ. Der berühmte Werbespruch, der für die Kodak-Box stand, lautete: „You press the button – we do the rest“.

Eingeworfen am 23.5.2019

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Sie auch interessieren

Fotos werden Geschichten

Fotos werden Geschichten

Fotografien spielen immer wieder eine Rolle in Romanen. Der Frankfurter Autor Wilhelm Genazino hat mehrfach zu...

Gruppenbild mit Polaroid

Gruppenbild mit Polaroid

Plötzlich interessieren sich die Schweizer Medien für den Autor Lukas Hartmann. Auslöser dieses konzentrierten...

Familienbilder an vier Orten

Familienbilder an vier Orten

Das Thema Familie ist derzeit an Schweizer Museen im Rahmen von Fotoausstellungen sehr präsent. Im Juni und noch bis...